Integrative Kinesiologie

verbindet die kinesiologische Körperarbeit mit den Grundlagen der humanistischen Psychologie nach Dr. C.Rogers. Dazu gehören: einfühlendes Verständnis, unbedingte Wertschätzung und Echtheit.  

Als Integrative Kinesiologin

ist es mir wichtig, diese Grundhaltung in meine Arbeit zu integrieren und so, die Voraussetzung für eine positive Veränderung, im Rahmen der folgenden Schritte zu schaffen: Der Denkprozess: er klärt die gegenwärtige Situation, schafft einen Bezug zur Ursache und verbindet Bewusstes mit Unbewusstem. Das partnerschaftliche Gespräch: es erkennt die echten Wünsche, Bedürfnisse und Ressourcen und formuliert ein konkretes Ziel für die Zukunft. Die Körperebene: hindernde Blockaden werden auf ihr mit geeigneten

Energieausgleichsmethoden aufgelöst. Eine solide Grundlage für neues Verhalten  entsteht,

welches im Alltag umgesetzt und gelebt werden kann. 

Manueller Muskeltest - das wichtigste Arbeitsinstrument

Die Muskelreaktion zeigt, wie sich Handlungen, Gedanken und Gefühle,  aktuelle oder vergangene Situationen auf unseren Organismus auswirken und wo dadurch entstandene Blockaden die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden einschränken. Die Muskelreaktion macht Energieblockaden und deren Auflösung sicht-/ erlebbar. Über den Muskeltest finden wir die geeignete

Ausgleichstechnik, wie z.B. Bewegungsübungen, Akupressur- punkte, Farben, Klänge und Essenzen. Sie werden zum Erreichen und Erhalten des Gleichgewichtes zwischen Körper, Seele und Geist eingesetzt.